Ihre Vorteile

  • Sie bauen eine zusätzliche, attraktive Altersversorgung auf.
  • Der umgewandelte Betrag ist steuerfrei.
  • Es fallen keine Sozialversicherungsbeiträge an.
  • Auch bei Arbeitgeber-Wechsel oder Insolvenz der Firma behalten Sie Ihre Ansprüche.

So funktioniert die Unterstützungskasse

Vereinbarung mit Arbeitgeber

Sie vereinbaren mit Ihrem Arbeitgeber, dass zukünftige Gehaltsteile zum Aufbau einer zusätzlichen Altersversorgung über die Unterstützungskasse der Bayerischen verwendet werden.

Arbeitgeber wird Mitglied in der Unterstützungskasse

Ihr Arbeitgeber wird Mitglied in der Unterstützungskasse und zahlt den von Ihrem Bruttogehalt einbehaltenen Betrag darin ein.

Absicherung

Die im Leistungsplan festgehaltene Renten- oder Kapitalzusage wird durch die Unterstützungskasse über eine Rentenversicherung oder Kapital-Lebensversicherung abgesichert.

Details zur Unterstützungskasse

Keine Steuern und keine Sozialversicherungsbeiträge

Die Umwandlung kann sowohl auf dem laufenden Gehalt als auch auf Sonderzahlungen basieren. Für den umgewandelten Betrag fallen zu diesem Zeitpunkt keine Steuern an.

Bis zu einer Höhe von 2.904 Euro im Jahr ist der Betrag außerdem sozialversicherungsfrei.

Steuern und Sozialversicherung bei Auszahlung

Die spätere Auszahlung ist als Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit zu versteuern. Ebenso ist sie beitragspflichtig in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner.

Ich möchte mehr erfahren!

Fordern Sie jetzt Ihre persönliche Beratung an und lassen Sie sich ein kostenloses Angebot erstellen.