Haben Sie noch Fragen? Wir sind für Sie da!

Schreiben Sie uns eine E-Mail an marsh@diebayerische.de und wir rufen Sie kurzfristig zurück.

Gründe für die Sterbegeldversicherung

Kein Sterbegeld mehr vom Gesetzgeber

Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich schon seit fast 20 Jahren nicht mehr an den Kosten einer Bestattung. Das sogenannte Sterbegeld und die Beihilfe zu den Bestattungskosten wurden ersatzlos gestrichen. Im Schnitt kostet eine angemessene Bestattung zwischen 6.000 EUR und 8.000 EUR.

Für sich selbst vorsorgen

Für jeden ist es ein beruhigendes Gefühl richtig abgesichert zu sein, auch für die letzten Schritte im Leben. Mit der Sterbegeldversicherung können Sie selbstbestimmt für die Bestattung vorsorgen und sich Ihren gewünschten finanziellen Rahmen für den letzten Abschied sichern.

Familie und Freunde entlasten

Für Familie und Freunde ist die Zeit der Trauer schwer. Sie ist nicht nur emotional, sondern auch finanziell belastend. Mit der Sterbegeldversicherung können Sie Ihre Familie und Freunde unterstützen und finanziell entlasten.

Sorgen Sie heute für morgen vor!

Ihre Vorteile der Sterbegeldversicherung

  • Sie müssen keine Gesundheitsfragen beantworten.
  • Sie genießen lebenslangen Versicherungsschutz.
  • Sie wählen die für Sie passende Vorsorgesumme (5.000€, 7.500€ und 10.000€).
  • Sie haben nur eine kurze Wartezeit.
  • Sie können mit einer Zusatzversicherung die doppelte Leistung bei Tod durch Unfall absichern  – ohne Wartezeit.
  • Sie haben 30 Tage Widerrufsrecht.
  • Die Auszahlung im Todesfall erfolgt innerhalb weniger Tage.

Sterbegeldversicherung hier online abschließen

Bitte eingeben

Haben Sie noch Fragen? Wir sind für Sie da!

Schreiben Sie uns eine E-Mail an marsh@diebayerische.de und wir rufen Sie kurzfristig zurück.

Häufig gestellte Fragen zur Sterbegeldversicherung

Sie fragen, wir antworten. Damit Sie die wichtigsten Fragen rund um die Sterbegeldversicherung beantwortet haben.

Was kostet eine Bestattung?

Im Schnitt kostet eine angemessene Bestattung zwischen 6.000 EUR und 8.000 EUR. Wie hoch die Kosten tatsächlich sind, hängt auch von Ihren Wünschen und persönlichen Erwartungen ab. 

Dabei spielt zum Beispiel auch eine Rolle, wie hoch die Friedhofsgebühren sind, ob eine traditionelle oder moderne Bestattungsart bevorzugt wird oder ob weitere Kosten für eine Wohnungsauflösung, Grabpfleger oder den Notar anfallen.

Wann kann ich eine Sterbegeldversicherung abschließen?

Grundsätzlich kann jeder eine Sterbegeldversicherung abschließen, der zum Versicherungsbeginn mindestens 40 Jahre alt und maximal 80 Jahre alt ist.

Gibt es Wartezeiten?

Ja, bei der Bayerischen haben Sie eine kurze Wartezeit. Nach nur 6 Monaten Wartezeit besteht im Todesfall Anspruch auf Leistung, die entsprechend Ihrem Eintrittsalter gestaffelte ist. Die volle Leistung erhalten Sie dann nach 12 bis 36 Monaten. Während der 6-monatigen Wartezeit erstatten wir im Todesfall die eingezahlten Beiträge zurück. Bei Unfalltod entfallen Wartezeit und Staffelregelung und es besteht sofortiger voller Versicherungsschutz.

Wie lange läuft die Sterbegeldversicherung?

Die Sterbegeldversicherung läuft lebenslang. Es wird solange ein Beitrag fällig, bis die versicherte Person 85 Jahre alt ist. Darüber hinaus besteht der Versicherungsschutz auch ohne Zahlungen trotzdem weiter.

Gibt es eine doppelte Leistung bei Unfalltod?

Für die Dauer Ihrer Beitragszahlung haben Sie die Möglichkeit, eine Zusatzversicherung abzuschließen, so dass bei Unfalltod die doppelte Versicherungssumme ausgezahlt wird.

Wer erhält das Sterbegeld?

Haben Sie die Sterbegeldversicherung für sich selbst abgeschlossen, gilt die folgende Reihenfolge: 

  1. Ihr Ehegatte, mit dem Sie zum Zeitpunkt Ihres Todes verheiratet waren bzw. der eingetragene Lebenspartner 
  2. Ihre Kinder
  3. Ihre Eltern

Falls Sie die Versicherung für eine andere Person abgeschlossen haben, wird bei Tod der versicherten Person die Leistung an Sie gezahlt. 

Auch nach Vertragsabschluss können Sie jederzeit noch neu festlegen, wer die Versicherungssumme erhalten soll.

Wie muss der Sterbefall gemeldet werden?

Sie können uns per Telefon, Mail oder Brief kontaktieren. Damit wir die Leistung auszahlen können, senden Sie uns bitte folgende Unterlagen zu:

  • Eine Original-Sterbeurkunde (auf Wunsch schicken wir diese gerne auch wieder zurück)

  • Eine Ausweiskopie der Person, welche die Leistung erhält (bezugsberechtigte Person)

  • Schriftliche und unterschriebene Angaben zum Konto, auf welches die Leistung ausgezahlt werden soll. 

  • Weicht der Kontoinhaber von der bezugsberechtigten Person ab, benötigen wir auch dessen Ausweiskopie.

  • Den Original-Versicherungsschein.

Wie schnell wird die Leistung der Sterbegeldversicherung ausgezahlt?

Wir bemühen uns, die Leistung schnellstmöglich auszubezahlen. In der Regel dauert das drei bis fünf Werktage, nachdem wir die Unterlagen von Ihnen erhalten haben.

Sterbegeldversicherung hier online abschließen

Bitte eingeben

Bleiben Sie am Ball!

Mit dem Newsletter der Bayerischen sind Sie immer up to-date. Wir informieren Sie regelmäßig über neue Produkte und Service-Angebote, Sonderaktionen und aktuelle Themen rund um Sicherheit und Vorsorge.