Lexikon - A

A B C D E F G H I K
M N O P R S T U V W

Abbruch- und Einreißarbeiten

Abbruch- und Einreißarbeiten sind i.d.R. Meist mit einer Radiusklausel versehen. Das bedeutet, das für Sachschäden, die im Radius der Höhe des einzureißenden Bauwerks oder Bauwerkteils entstehen, kein Versicherungsschutz besteht. Bsp.: Ein Baggerfahrer soll einen Schornstein abreißen. Er schätzt die Entfernung falsch ein und der Baggerarm durchbricht die Mauer zum Nachbarhaus.

Aktive Werklohnklage

Der Werklohn ist das Entgelt, das ein Unternehmer von seinem Auftraggeber für die Herstellung eines Werkes erhält

Allmählichkeits- & Abwässerschäden

Darunter versteht man Schäden, die durch allmähliche Einwirkung von Temperatur, Gasen, Dämpfen, Feuchtigkeit oder Niederschlägen und durch Abwässer entstehen.

Asbest

Sammelbezeichnung für verschiedene natürlich vorkommende, faserförmige kristallisierte Silikat-Minerale

Auslandsschäden bei indrekten Exporten

Der Versicherungsunternehmer produziert Stühle, mit denen er sich im Ausland einen Namen gemacht hat. Die Stühle wurden unbemerkt mangelhaft produziert. Die Nägel in sen Stuhlbeinen wurden nicht versiegelt. Der Endkunde bemerkt den Fehler ebenfalls nicht. Erst nach geraumer Benutzung bemerkt er, dass sein Pakett zerkratzt ist. Dieser Schaden ist auf die fehlerhafte Produktion zurückzuführen. Der Versicherungsnehmer muss für den Schaden aufkommen.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutzrichtlinien .