Gründe für eine Berufsunfähigkeitsabsicherung

Der Wert deiner Arbeitskraft

Die meisten Menschen leben nicht von ihrem Vermögen, sondern von ihrem monatlichen Einkommen. Dafür ist eine wohlbehaltene Arbeitskraft essenziell.

So kannst du den Wert deiner persönliche Arbeitskraft berechnen:

jährliches Bruttoeinkommen * künftige Lebensarbeitszeit = Wert der persönlichen Arbeitskraft

Aber was geschieht, wenn diese einzigartige Einnahmequelle versiegt, wegen Krankheit oder Unfall? Wie lange reicht dein Vermögen dann aus?

Jeder 4. wird berufsunfähig

Jeder und jede vierte Beschäftigte in Deutschland* kann aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit irgendwann nur eingeschränkt oder gar nicht mehr arbeiten. Die Folgen: Lohn oder Gehalt fallen irgendwann weg, die Kosten aber bleiben. Und die staatliche Absicherung ist selbst im besten Fall zu wenig.

Zusätzliche finanzielle Vorsorge ist also wichtig, damit du dich ohne finanzielle Sorgen ganz auf dich konzentrieren kannst, wenn du nicht mehr kannst.
 

* Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund 2014 / Laut Statistik muss jeder vierte (!) Arbeitnehmer aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig seinen Beruf aufgeben oder ganz aus dem Arbeitsleben ausscheiden.

Im Ernstfall mit Sicherheit

Du meisterst deinen Beruf, wie keiner sonst es kann. Aber was ist, wenn du nicht mehr kannst?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Bayerischen bietet vielen Berufsgruppen eine günstige Absicherung bei Berufs- oder Dienstunfähigkeit. Damit sicherst du für den Ernstfall dein monatliches Einkommen ab und erhältst finanzielle Sicherheit. 

Sicher dich jetzt rechtzeitig und günstig gegen Berufsunfähigkeit ab!

Deine günstige Absicherung

  • Schon ab 50 % Berufsunfähigkeit erhältst du die volle Rente ohne jede Wartezeit
  • Leistung auch bei vorübergehender Arbeitsunfähigkeit über 6 Monate (je nach Tarif)
  • Anspruch auf volle Rente auch im Pflegefall oder bei Demenz während der Vertragslaufzeit
  • Lebenslange Pflegeleistung im Anschluss an die Vertragslaufzeit zusätzlich wählbar
  • Dienstunfähigkeitsklausel für Beamte (umfassende DU-Klausel je nach Tarif)

Kleiner Beitrag, große Unterstützung

Drei Personas - ein Ingenieur, eine Ärztin und eine Lehrerin sind jeweils dargestellt, mit den Beiträgen, die sie zahlen müssten und der zugehörigen Berufsunfähigkeitsrente.

Hinweis: Der Nettobeitrag (Zahlbeitrag) ist der tatsächlich zu zahlende Beitrag. Dieser ist geringer als der Bruttobeitrag (Tarifbeitrag), da sofort gutgeschriebene Gewinne, die wir für dich erwirtschaften, den Beitrag reduzieren.

Angebot Berufsunfähigkeits­versicherung

Beratung anfordern

Ausgezeichnet abgesichert

Auszeichnung Franke und Bornberg Berufsunfähigkeitsversicherung BU PROTECT Komfort
Auszeichnung Franke und Bornberg Berufsunfähigkeitsversicherung BU PROTECT Komfort plus
Auszeichnung Franke und Bornberg Berufsunfähigkeitsversicherung BU PROTECT Prestige

Ausgezeichnet abgesichert

Neben dem Tarif Prestige erhielten auch die Varianten Komfort und Komfort plus die Auszeichnung FFF durch die Rating-Agentur Franke & Bornberg.

Du hast Fragen? Wir haben die Antwort für dich.

Wie bin ich staatlich abgesichert?

Fällt die Arbeitskraft aus, steht der gewohnte Lebensstandard schnell in Frage.

Der Anspruch auf Lohnfortzahlung bei gesetzlich Krankenversicherten gilt nur sechs Wochen. Anschließend erhält man nur noch rund 70 % Prozent des Nettoeinkommens als Krankentagegeld. Nach 72 Wochen springt dann die gesetzliche Erwerbsminderungsrente ein.

Durchschnittlich werden monatlich ca. 700 EUR Rente bei voller und ca. 400 EUR bei teilweiser Erwerbsminderung ausgezahlt. Mit einer derart niedrigen Rente könnte fast niemand seinen Lebensstandard wie gewohnt beibehalten.

Eine zusätzliche Absicherung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher wichtiger denn je.

Und wie sieht es bei Beamtinnen und Beamten aus?

Im Falle einer Dienstunfähigkeit erhältst du je nach Status wenig bis gar keine staatlichen Leistungen.

Beamte auf Widerruf und Probe

Kommt es zu einer Dienstunfähigkeit, verlierst du als Beamter oder Beamtin auf Probe oder Widerruf neben dem Job auch den Beamtenstatus und wirst in der gesetzlichen Rentenversicherung für die geleisteten Dienstjahre nachversichert – mit marginalem Anspruch auf Erwerbsunfähigkeitsrente. Du erhältst keinerlei Leistungen des Dienstherren.

Beamte auf Lebenszeit

Wenn du als Beamter oder Beamtin auf Lebenszeit krankheitsbedingt dienstunfähig wirst, erhältst du ein Ruhegehalt nach einer Wartezeit von fünf Jahren. Das Ruhegehalt hängt von der geleisteten Dienstzeit ab und steigert sich jährlich.

Damit entsteht in jedem Beamtenstatus eine Versorgungslücke.

Eine Dienstunfähigkeitsversicherung schließt diese und zahlt dir eine monatliche Rente. So fängt sie dich finanziell auf. 

Brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Mach den kurzer Check zu deinen Kosten und dem Wert deiner Arbeitskraft. 

Dabei solltest du dir die Fragen stellen:

  • Du hast genug Geld beiseite gelegt, um auch ohne Job klarzukommen?
  • Du hast dir den oder die richtigen Partner oder Partnerin auswählt, der oder die dich finanziert?
  • Bist du unverwundbar und kannst ausschließen, dass du jemals berufsunfähig wirst?

Wenn du eine der drei Fragen mit "Nein" beantwortest, solltest du dich gegen Berufsunfähigkeit absichern.

Wann zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung?

Du erhältst eine monatliche Rente, wenn du deinen Beruf zu mindestens 50% nicht mehr ausüben kannst. 

In den Tarif-Varianten "Komfort plus" und "Prestige" leistet sie außerdem bei längerer Erkrankung, auch wenn sie nicht dauerhaft ist. Die Krankschreibung bzw. Arbeitsunfähigkeit muss mindestens sechs Monate sein. Die volle Leistung erhältst du rückwirkend ab dem ersten Tag der Krankschreibung.

Mit der BU-Absicherung der Bayerischen erhältst du die vertraglichen Berufsunfähigkeitsleistungen auch bei frühzeitig eintretender Pflegebedürftigkeit oder Demenz – unabhängig vom Vorliegen einer Berufsunfähigkeit. Auf Wunsch kannst du die Pflegeleistung auch lebenslang mit uns vereinbaren. Dann läuft die Pflege-Rente auch nach Ende der Berufsunfähigkeitsleistungen einfach weiter.

Worauf sollte ich bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?

  • Berufsunfähigkeitsversicherung so früh wie möglich abschließen: Je jünger man bei Abschluss der Versicherung ist, desto geringer ist der Beitrag. Denn in jungen Jahren ist man meist noch gesünder und hat nur selten relevante Vorerkrankungen. 
  • Versicherte BU-Rente hoch genug ansetzen: Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente kannst du individuell wählen. Eine Faustregel sagt, dass du 80% deines aktuellen Nettoverdienstes absichern solltest. 
  • Dynamik und Nachversicherungsgarantie vereinbaren: Nicht nur deine persönliche finanzielle Situation ändert sich im Laufe der Zeit, auch die Inflation beeinflusst den finanziellen Bedarf. Daher solltest du eine Dynamik in deinen Vertrag vereinbaren. So wird die Versicherungsleistung und -prämie jährlich angepasst. Eine Nachversicherungsgarantie sorgt dafür, dass du deinen Vertrag bei bestimmten Anlässen, wie zum Beispiel der Geburt eines Kindes, ohne Gesundheitsprüfung anpassen kannst.
  • Laufzeit bis zum Renteneintritt: Damit du wirklich bis zum Renteneintritt abgesichert bist, solltest du deinen Vertrag am besten bis zum 67. Lebensjahr vereinbaren.
  • Gesundheitsfragen richtig beantworten: Achte darauf, dass bei den Gesundheitsfragen alle Angaben richtig sind, da du sonst deinen Versicherungsschutz riskierst.
  • Finanzkraft des Anbieters beachten: Achte bei Vertragsabschluss auf die Finanzstärke des Anbieters. Bei wenig finanzstarken Anbietern ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass deine Beiträge erhöht werden. 

Muss ich als Beamtin oder Beamter etwas spezielles beachten?

Auch Beamte sind vor Dienstunfähigkeit, wie die Tatsache der Berufsunfähigkeit in ihrem Fall heißt, nicht geschützt. Bist du Beamter oder Beamtin, sollte deine private Absicherung dringend eine so genannte Dienstunfähigkeits-Klausel enthalten. Diese sorgt dafür, dass du die volle Absicherung im Fall der Dienstunfähigkeit genießen kannst, auch wenn du theoretisch eine andere zumutbare Tätigkeit ausüben könntest.

Eine Dienstunfähigkeits-Klausel ist in allen Varianten der BU PROTECT bereits integriert, in den Varianten Komfort, Komfort plus und Prestige sorgt die umfassende Dienstunfähigkeitsklausel für zusätzliche Leistungen.
Die besondere DU-Klausel für Polizisten, Justizvollzugsbeamte und Feuerwehrbeamte kann in der BU PROTECT Komfort bzw. BU PROTECT young Komfort abgeschlossen werden.

Das Besondere: Anders als bei vielen anderen Versicherern wird die Dienstunfähigkeits-Rente schon nach der Vorlage von medizinischen Nachweisen und mit der Verfügung der Entlassung oder Ruhestandsversetzung durch den Dienstherrn bezahlt. Sofern der Pensionierte nicht wieder ins Beamtenverhältnis versetzt wird, erfolgt keine medizinische Nachprüfung.

Bleiben Sie am Ball!

Mit dem Newsletter der Bayerischen sind Sie immer up to-date. Wir informieren Sie regelmäßig über neue Produkte und Service-Angebote, Sonderaktionen und aktuelle Themen rund um Sicherheit und Vorsorge.