Jetzt auch für E-Scooter!

E-Scooter sind im Trend! Immer mehr Menschen bevorzugen die neue Fortbewegung mit den Elektrokleinstfahrzeugen. Versichern Sie jetzt auch Ihren E-Scooter bei uns.

Ihre Vorteile mit der Mopedversicherung

Günstige Beiträge

Schon ab 4,13 Euro/Monat können Sie eine neue Versicherung für Ihr Moped, Mofa, Roller oder Pedelec abschließen.

Hohe Deckung

Mit unserer KFZ-Haftpflichtversicherung sichern wir Sie im Schadenfall bis zu einer Versicherungssumme von 100 Mio. € für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab.

Bessere Einstufung fürs Auto

Unfallfreie Moped-Jahre erhöhen Ihren Schadenfreiheitsrabatt in unserer Autoversicherung. Sie starten mit einer für Sie weitaus günstigeren Einstufung.

Schneller Service

Wenn Sie werktags bis 12 Uhr abschließen, erhalten Sie Ihr Kennzeichen schon am nächsten Werktag per Post.

Optionale Teilkaskoversicherung

Sichern Sie sich mit der Teilkasko auf Wunsch auch gegen den Diebstahl von Fahrzeugteilen ab.

Mopedkennzeichen 2020 kaufen

Für die kommende Moped-Saison benötigen Fahrzeuge ab dem 01.03.2020 ein neues Kennzeichen. Dieses können Sie bei uns ganz einfach online bestellen.

Danach kümmern wir uns um alles weitere. Ihr neues Versicherungskennzeichen und Ihre Versicherungsbestätigung erhalten Sie innerhalb weniger Werktage per Post.

Fairer Hinweis:

Kein Versicherungsprodukt kann alles leisten. So besteht z. B. kein Versicherungsschutz für Krankenfahrstühle.

Jetzt Mopedkennzeichen kaufen

Bestellen Sie hier schnell und einfach Ihr Mopedkennzeichen für die aktuelle Saison.

FAQ Mopedversicherung

Sie fragen, wir antworten. Damit Sie auch wirklich die für Sie passende Versicherung auswählen.

Wie lange ist eine Versicherung gültig?

Der Versicherungsschutz gilt grundsätzlich maximal ein Jahr und verlängert sich nicht automatisch. Das kann direkt zu Beginn der Saison am 1. März, aber auch später im Versicherungsjahr sein. Am 28./29. Februar des Folgejahres läuft die Versicherung automatisch ab. Das Kennzeichen verliert damit seine Gültigkeit. Zum Start des neuen Verkehrsjahres benötigen Sie ein neues Kennzeichen. 

Benötige ich jedes Jahr ein neuen Kennzeichen/Versicherung?

Ja. Der Versicherungsschutz verlängert sich nicht automatisch.
Zu jeder neuen Saison ab 01. März werden neue farbliche Kennzeichen ausgegeben. Hier können Sie Ihr neues Kennzeichen bestellen.

Muss mein Moped haftpflichtversichert sein?

Als Halter eines Kleinkraftrades (Mofas, Mopeds, E-Scooter und andere motorisierte Fahrzeuge mit geringer Leistung) benötigen Sie keine Zulassung und sind deshalb auch nicht steuerpflichtig.
Das heißt, Sie müssen nicht bei einer Kfz-Zulassungsstelle an- oder abgemeldet werden. Sie benötigen nur ein eigenes Versicherungskennzeichen um am Straßenverkehr teilnehmen zu können. Mit dem Kennzeichen weisen Sie nach, dass Ihr Fahrzeug haftpflichtversichert ist.

Welche Kleinkrafträder sind versicherungspflichtig?

Die Versicherungspflicht bezieht sich nicht nur auf Mopeds und Roller, sondern auch auf andere Kleinkrafträder sowie Elektro-Kleinstfahrzeuge. Darunter fallen:

  • Mofas und Mopeds mit einem Hubraum von maximal 50 ccm und einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 50 km/h sowie Mofas und Mopeds aus Produktionen der ehemaligen DDR mit einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 60 km/h, die vor dem 01. März 1992 erstmals am Verkehr teilgenommen haben.
  • Leichte Quads und Trikes (z. B. Piaggio Ape) mit einem Hubraum von maximal 50 ccm und einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h.
  • Selbstbalance-Roller wie z. B. Segways.  
  • Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit geschlossener Karosserie und einem Hubraum von maximal 50 ccm, max. 350 kg.
  • E-Bikes/Pedelecs mit Motoren über 250 Watt bzw. einer Tretunterstützung über 25 km/h oder einer Anfahrhilfe über 6 km/h.
  • Motorisierte Krankenfahrstühle mit einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 6 km/h (werden nicht von uns versichert).
  • E-Scooter mit Allgemeiner Betriebserlaubnis (ABE), max. 20 km/h.

Kann ich eine Vollkaskoversicherung abschließen?

Nein. Eine Vollkaskoversicherung für Kleinkrafträder wird allgemein nicht von Versicherungsgesellschaften angeboten. Gründe hierfür sind, dass es bei der Kfz-Versicherung für diese Fahrzeuge weder Schadenfreiheitsklassen noch Schadenfreiheitsrabatte und damit auch keine Rückstufung im Schadensfall gibt. Daher können die Versicherer auch keine Vollkaskoversicherung anbieten. Mit einer Teilkaskoversicherung sind diese Fahrzeuge bereits ausreichend abgesichert.

Sollten Sie Ihr Fahrzeug gegen Diebstahl absichern wollen, schließen Sie zur Haftpflichtversicherung noch die Teilkaskoversicherung ab. 

Kann ich während dem laufenden Jahr eine Versicherung abschließen oder kündigen?

Ja, Sie können auch während dem laufenden Jahr eine Mopedversicherung abschließen. Diese gilt dann erst ab diesem Zeitpunkt und endet zum Saisonablauf des Versicherungsjahres.

Ebenfalls können Sie auch während des Jahres Ihre Versicherung wiederrufen oder abrechnen bzw. kündigen. Senden Sie uns dafür Ihr Kennzeichen und den Versicherungsschein zu. Das Kennzeichen wird ab Posteingang bis zum Saisonende abgerechnet und der Restbetrag an Sie überwiesen. Bei Wiederruf wird der Vertrag stoniert.

Welche Bedeutung haben die Buchstaben und Zahlen auf dem Kennzeichen?

Ein Versicherungskennzeichen ist 10,6 Zentimeter breit und 13 Zentimeter hoch. Oben stehen 3 Ziffern, darunter 3 Buchstaben. Anhand der Buchstabenkombination erkennt man die zuständige Versicherungsgesellschaft für das Fahrzeug.

Was bedeutet der Farbwechsel bei den Kennzeichen?

Die Farbe des Kennzeichens ändert sich jährlich in den drei Farbvariationen Grün, Schwarz, Blau, Grün, Schwarz, Blau, Grün und so weiter. Weil jedem Jahr eine bestimmte Farbe zugeordnet ist, lässt sich schon von weitem erkennen, ob Ihr Fahrzeug den vorgeschriebenen Versicherungsschutz für das aktuelle Kalenderjahr besitzt.

Kann die Versicherung mit Kennzeichen verkauft bzw. übertragen werden?

Ja. Hierfür benötigen wir folgende Informationen von Ihnen:    

  • Versicherungsschein- oder Kennzeichennummer
  • Kopie Kaufvertrag (Verkaufsdatum, Vorname, Name, Anschrift und Geburtsdatum des Käufers etc.)

Ihr Versicherungsvertrag wird dann auf den neuen Eigentümer überschrieben. Dieser erhält von uns einen entsprechenden Nachtrag / Zweitschrift.

Zum Kontaktformular

Verkaufen Sie Ihr Moped ohne Versicherungskennzeichen, dann schicken Sie bitte den Versicherungsschein und das Kennzeichen an unsere Adresse retour:

  • Die Bayerische 
    Abteilung 6112 Kraftfahrt Betrieb
    Thomas-Dehler-Str. 25 
    81737 München 

Sobald uns das Kennzeichen vorliegt, werden wir Ihren Vertrag anteilig abrechnen und Ihnen das Guthaben erstatten.

Welche Voraussetzungen zur Mopednutzung müssen erfüllt sein?

  • Zur Teilnahme im öffentlichen Straßenverkehr, ist ein Motorrad- oder Rollerhelm vorgeschrieben. 
  • Führerschein, Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) des Zweirads sowie den Versicherungsschein sind mitzuführen.
  • Kleinkraftrad mit bis zu 50 ccm Hubraum und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h darf jeder lenken, der mindestens 16 Jahre alt ist und einen Führerschein der Klasse AM oder B besitzt. In einigen Bundesländern* sogar bereits mit 15. Jahren seit 2013 erlaubt. 

*Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern

Wo muss das Kennzeichen befestigt werden?

Gemäß gesetzlichen Vorschriften, muss das Kennzeichen an der Rückseite des Fahrzeugs möglichst unter der Schlussleuchte fest angebracht werden. Es darf maximal um 30 Grad in Fahrtrichtung geneigt sein und muss aus einem 45-Grad-Winkel von beiden Seiten des Fahrzeugs aus lesbar sein. Der untere Rand des Kennzeichens muss mindestens 20 Zentimeter Abstand zur Fahrbahn haben.

Gilt die Versicherung im Ausland?

Der Versicherungsschutz für Ihr Fahrzeug gilt innerhalb der geografischen Grenzen Europas und in außereuropäischen Gebieten wie der Schweiz, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören. Mit der Internationalen Versicherungskarte („Grüne Versicherungskarte“) sind Sie als Fahrzeugführer auch in nichteuropäischen Ländern wie Albanien, Marokko, Russland und der Ukraine umfassend geschützt.

Wann zahlt meine Versicherung?

  • Wenn Sie ein anderes Fahrzeug bei einem Unfall mit Ihrem Fahrzeug beschädigen. 
  • Auf dem Gehsteig, wenn Ihr abgestelltes Fahrzeug umkippt und ein geparktes Fahrzeug beschädigt. 
  • Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug einen Fußgänger streifen, und sich dieser dabei verletzt.

Kosten werden nicht übernommen bei: 

  • Trunkenheit und wenn dabei ein Unfall verursacht wird. 
  • Schäden die durch eine Teilnahme an einem Rennen entstehen.
  • Vandalismus z.B. falls jemand absichtlich Ihr Fahrzeug beschädigt.