Das Logo der Pangaea Life auf dem Trikotrücken des TSV 1860 München

Das Logo der Pangaea Life auf dem Trikotrücken des TSV 1860 München

Moore bedecken zwar nur etwa drei Prozent der Erdoberfläche, speichern jedoch circa 30 Prozent des weltweiten Bodenkohlenstoffs. Das macht sie zu den bedeutendsten CO2-Speichern der Welt mit einer enormen Wichtigkeit für den Klimaschutz. Bedrohte Tier- und Pflanzenarten finden dort eine wichtige Rückzugsstätte. Auch in Bayern tragen Moore wesentlich zum Klimaschutz und dem Erhalt der Biodiversität bei.

Zum Saisonstart geht Pangaea Life deshalb mit einer im deutschen Profifußball einzigartigen Klimaschutz-Aktion in die Offensive: Für jedes Tor, das die Löwen in der neuen Saison der 3. Liga schießen, renaturiert die nachhaltige Tochtermarke des Hauptsponsors die Bayerische und Trikot-Rückensponsor des TSV 1860 München, eine Fläche von 186,0 Quadratmeter Moor im Deininger Moos südlich von München.

Ein Schuss, ein Tor, ein neues Moor

Im Sumpf der unteren Tabellenränge möchte der TSV 1860 München in der neuen Drittliga-Saison keinesfalls stecken: Statt im Wasser zu waten, ballern die Löwen daher lieber Tore fürs Klima. Den Schutz der Moorflächen finanziert Pangaea Life im Rahmen der Aktion für die Kreisgruppe München des BUND Naturschutz in Bayern. Dieser ist bereits Eigentümer von über 4 Hektar im Deininger Moos und wird mit den Spenden die Flächen pflegen und das Moor renaturieren, sodass es seine Funktionen wieder neu erfüllen kann.

Das insgesamt 17 Hektar umfassende Deininger Moos ist eines der wichtigsten Moore Bayerns und liegt direkt vor den Toren der Landeshauptstadt. Dort leben zahlreiche seltene Arten wie der Sonnentau, eine fleischfressende Pflanze oder der Hochmoor-Perlmuttfalter. In Oberbayern ist das Gebiet ein wichtiger Rückzugsort für diverse Tier- und Pflanzenarten.

„Pangaea Life steht seit der Gründung für Investments mit einer unmittelbaren positiven Wirkung für den Planeten“, sagt Uwe Mahrt, CEO der Pangaea Life. „Diese positive Wirkung auf den Planeten entfaltet ab der neuen Saison auch jeder Treffer der Löwen. Mich freut es besonders, dass wir mit dem BUND Naturschutz in Bayern einen tollen Projektpartner gefunden haben, mit dem wir diese für Natur- und Klimaschutz so wichtige Oase im Münchner Raum lokal schützen und vergrößern können.“

„Uns freut es sehr mit Pangaea Life eine derart tief verwurzelte Partnerschaft mit guten Ideen zu leben“, sagt Marc-Nicolai Pfeifer, Kaufmännischer Geschäftsführer des TSV 1860 München. „‚Tore für Moore‘ ist eine kreative Aktivierung, um auf das Thema Nachhaltigkeit und Naturschutz aufmerksam zu machen. Besonders charmant an diesem Projekt ist die gegebene Regionalität. Auch wir möchten diese Aktion mit vollem Herzen unterstützen - und natürlich mit vielen Toren.“

Jeder Fan kann zum Moorschützer werden

Pangaea Life eröffnet mit der Aktion auch allen Löwen-Fans die Möglichkeit selbst einen Beitrag zur Renaturierung des Deininger Moos zu leisten: Dazu startet die nachhaltige Investment-Marke ein Tippspiel, in dem jeder Fan tippen kann, wie viele Tore der TSV 1860 München in der Saison 2023/24 der 3. Liga erzielt. Für jeden Teilnehmer des Tippspiels renaturiert Pangaea Life zusätzliche 18,60 Quadratmeter im Deininger Moos. Außerdem verlost der Rückensponsor einen für den Stadtverkehr besonders praktischen und zudem klimafreundlichen E-Scooter.

Link zur Teilnahme: www.pangaea-life.de/1860

Die Spenden pro Tor und Tippspiel-Teilnehmer nutzt die Kreisgruppe München des BUND Naturschutz in Bayern e.V. für die nötigen Renaturierungsmaßnahmen des Deininger Moos. Diese bestehen insbesondere in der Wiederanhebung des Wasserspiegels ehemals trockengelegter Flächen, wodurch diese wieder CO2 aufnehmen und speichern können und seltenen Arten ein neues Zuhause bieten. Die Spendenhöhe pro Quadratmeter-Renaturierung berechnet sich auf Basis von Daten des BUND Naturschutz in Bayern e.V.

Moritz Rebhan

Moritz Rebhan

Pressesprecher Nachhaltigkeit / Pangaea Life