Ihre Vorteile mit der Meine-eine-Police

Auf einen Blick

  • Individuell versichert durch das Baukasten-Prinzip

  • Absicherung bei Haftpflicht, Hausrat/Glas und Wohngebäude für alle Gefahren, die nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind

  • Einbindung von bereits bestehenden Versicherungen auch fremder Anbieter

Schutz, wie Sie ihn wünschen

Ab drei Bausteinen ist bei der Meine-eine-Police vieles möglich:

Feste Bausteine

Feste Bausteine sind Privat-Haftpflicht-, Hausrat- und Glas-Versicherung, die Sie teilweise noch ergänzen können. Zum Beispiel mit der Tierhalter-Haftpflicht, falls Sie einen Hund haben oder Reiter sind.

Zusatz-Bausteine

Auf Wunsch hinzuwählen können Sie Versicherungen für Wohngebäude, Unfall und Rechtsschutz. Für junge Autofahrer: Der Endlich-Mobil-Vorteil.

Die Meine-eine-Police und All-Risk-Versicherung im Video erklärt

Was ist das Besondere an der Meine-eine-Police? Was macht sie so flexibel? Was heißt All-Risk genau? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir Ihnen im Video.

Weitere Vorteile der Meine-eine-Police

Auf einen Blick

  • All-Gefahren-Deckung: Vollständige Absicherung in den Bereichen Haftpflicht, Hausrat/Glas und Wohngebäude

  • Diensthaftpflicht als fixe Ergänzung der Haftpflicht ohne Zusatzbeitrag

  • Bestehende Lücken im Versicherungsschutz der Fremdverträge werden geschlossen

  • Änderungsmeldungen nur einmal im Jahr: Neue oder veränderte Risiken sind auch bei späterer Meldung sofort versichert

  • Unfall-Absicherung mit Schadensersatz (10 Mio. EUR Deckungssumme)

  • Absicherung des sonst notwendigen Zuschlags für junge Fahrer in der Kfz-Versicherung der Bayerischen durch den Endlich-Mobil-Vorteil

  • Aufbau einer eigenen Schadenfreiheitsklasse für junge Fahrer möglich

Jährlicher Risiko-Check

Auch wenn wir Ihnen sonst gerne den Rücken freihalten: Einmal im Jahr sollten Sie sich nur 15 Minuten mit Ihrer Meine-eine-Police beschäftigen. Sie erhalten jährlich unseren Risiko-Check, der nach den sicherheitsrelevanten Veränderungen in Ihrem Leben fragt.

Bitte einfach ausfüllen und an uns zurückschicken, wir passen dann wenn nötig Ihren Vertrag an. Und Sie haben bis zum nächsten Jahr Ruhe.

FAQ

Sie fragen, wir antworten. Damit Sie auch wirklich die für Sie passende Absicherung auswählen.

Wer ist alles mitversichert?

Wer in Ihrem Haushalt lebt, ist mitversichert. *

In einer Familie herrscht oft ein Kommen und Gehen: Kinder werden geboren. Werden groß und ziehen aus – oder auch nicht. Oder ziehen mit eigenen Kindern wieder ein. Und vielleicht lebt auch ein Elternteil bei Ihnen. In der Meine-eine-Police sind alle automatisch mitversichert, unabhängig vom Alter.

* Gilt nicht für die Bausteine Unfall INDIVIDUAL und Endlich-mobil-Vorteil, siehe auch die Allgemeinen Versicherungsbedingungen.

Was passiert mit meinen bestehenden Versicherungen?

Ihre Vorversicherungen werden vollständig angerechnet.

Die Meine-eine-Police wird selten Ihre erste Versicherung sein. Vielleicht sind Sie zunächst noch vertraglich gebunden, über den Start-Termin Ihrer Meine-eine-Police hinaus. Darum kümmern wir uns: Bis der Vertrag komplett abgelöst wird, genießen Sie schon unseren höheren Schutz. Dafür zahlen Sie lediglich die Differenz zu Ihrer bisherigen Police.

Was ist "All-Risk" bzw. das "All-Gefahren-Prinzip"?

Klassische Versicherungen sagen genau, welche Gegenstände oder Personen gegen welche Gefahren versichert sind. Eine Herausforderung für Ihr Vorstellungsvermögen: Was soll alles drin sein – Sie müssen einfach alles bedenken. Denn was nicht in den Bedingungen steht, ist auch nicht versichert.

Das Allgefahren-Prinzip denkt die „Was-wäre-wenn-Frage“ genau andersrum. Und zwar ganz einfach in Ihrem Sinn: Was in den Bedingungen nicht ausdrücklich anders geregelt ist, ist grundsätzlich mitversichert.
Natürlich gibt es fest definierte Ausschlüsse: vorsätzliche Beschädigung, Konstruktionsfehler, Abnutzung, Schäden durch Krieg, inneren Unruhen, Streik. Aber trotzdem erhöht sich Ihr Versicherungsumfang, und Sie müssen nicht an alles denken.
Positiver Nebeneffekt: Auch das leidige, aber wichtige Kleingedruckte wird einfacher und kürzer.

Wie ist die Beweispflicht geregelt?

Sie stehen vor der Tür Ihres Büros. Verflixt, der Schüssel ist weg – verloren, gestohlen, keine Ahnung. Natürlich ist die Tür speziell gesichert. Das Öffnen wird eine größere Aktion. Und teuer.

Mit einer klassischen Haftpflicht-Versicherung haben Sie jetzt die Beweislast. Sie müssen nachweisen, dass der „Verlust beruflicher eigener Schlüssel und dessen Folgen“ in Ihrer Versicherung enthalten ist.

Mit der Allgefahrendeckung in der Meine-eine-Police dreht sich die Beweislast um, und zwar zu unseren Lasten. Es steht nichts von einem Ausschluss des beruflichen eigenen Schlüsselverlusts im Vertrag? Klarer Fall, ist mitversichert.