Lebensversicherungen in schweren Zeiten

Fragen und Antworten

Wie sicher sind die Kapitalanlagen der Lebensversicherungen?

Für alle deutschen Lebensversicherer und damit auch für die Bayerische gelten die strengen deutschen Aufsichtsregeln, durch die garantiert wird, dass Versichertenguthaben zweckgebunden verwendet werden und im Sicherungsvermögen zu 100% abgesichert sind. Das bedeutet auch, dass die Kapitalanlagen der deutschen Lebensversicherungen nach strengen Anlagegrundsätzen zur Sicherheit, Rentabilität, Mischung und Liquidität so angelegt sind, dass die Versicherungen jederzeit ihre Verträge erfüllen können. Über die Einhaltung dieser Regeln wacht die staatliche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Die Sicherheit der Gesellschaften der Bayerischen wird auch durch die Solvabilitätsquoten dokumentiert, die bei beiden Lebensversicherungsgesellschaften deutlich über den aufsichtsrechtlichen Anforderungen liegen und für die unabhängige Untersuchungen auch marktüberdurchschnittliche Werte bestätigen.

Die Stabilität der deutschen Versicherer im Falle einer Kapitalmarktkrise beurteilt regelmäßig das unabhängige Ratinginstitut Morgen und Morgen in seinen Belastungstests.

Wie legen die Versicherer und speziell die Bayerische die Kundengelder an?

Der überwiegende Anteil der Kapitalanlagen der Versicherungsunternehmen liegt im Bereich verzinslicher Anlagen. Nur ein extrem geringer Teil ist in Aktien investiert.

Bei der Bayerischen sind derzeit über 88 Prozent der Kapitalanlagen in (fest)verzinslichen Wertpapieren und Immobilien angelegt. Zu keinem Zeitpunkt wurde von der Bayerischen irgendein Investment im amerikanischen Hypothekenmarkt getätigt.

Wer überwacht die Versicherungsunternehmen?

Die BaFin führt bei den Versicherungsunternehmen laufende Überprüfungen zu den Auswirkungen der Finanzmarktkrise und zum Engagement bei einzelnen Unternehmen. Die BaFin erkennt derzeit keine aktuelle Bedrohung für einzelne Versicherungsunternehmen.

Ist die garantierte Versicherungsleistung sicher und wie wird sie gebildet?

Unseren Kunden wird die versicherte Leistung bei Vertragsende bzw. eine garantierte Rente für die gesamte Lebenszeit garantiert. Auch bei Schwankungen am Kapitalmarkt kann diese Garantie nicht reduziert werden.

Für die garantierten Leistungen werden in den Unternehmen laufend Rückstellungen gebildet, welche jederzeit mit Vermögenswerten, insbesondere Kapitalanlagen bedeckt werden. All diese Kapitalanlagen werden vom Versicherer im Sicherungsvermögen separat aufbewahrt, werden also nicht mit den übrigen Vermögenswerten des Versicherers vermischt. Weiter kann über das Sicherungsvermögen nur mit Zustimmung eines unabhängigen Treuhänders verfügt werden.

Fazit: Die Sicherheit der klassischen Kapital- und Rentenversicherungen ist durch deren besondere Konstruktion außergewöhnlich hoch. Jeder Kunde erhält seine versicherte Leistung garantiert.

Wie entstehen Überschüsse?

Überschüsse erzielt die Bayerische in der Regel aus dem Kapitalanlage-, dem Risiko- und dem Kostenergebnis. Die Überschüsse werden beeinflusst von der Situation auf dem Kapitalmarkt, der Anzahl der eingetretenen Versicherungsfälle (Risikoergebnis) und wie sparsam die Bayerische wirtschaftet.

Sollten sich Finanzmarktkrisen auf die künftigen Ertragschancen am Kapitalmarkt auswirken, könnten auch künftige Überschüsse geringer ausfallen. Allerdings stehen den Lebensversicherern hierfür Puffer zur Verfügung, die die Schwankungen in der Deklaration der Überschussbeteiligung glätten.

Gibt es für Versicherungen etwas ähnliches wie den Einlagensicherungsfonds bei Banken?

Ja, als Sicherungsanker haben alle Lebensversicherer zusammen eine Auffanggesellschaft namens Protektor gegründet. Diese würde im Fall des Falles die Weiterführung der Verträge und damit die zugesagten Leistungen garantieren.

Wie sicher sind fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherungen?

Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherungen sind grundsätzlich so geschützt wie die Kapitalanlagen bei klassischen Lebensversicherungen, da die Investmentanteile in einem abgetrennten Deckungsstock geführt werden. Die zu Grunde liegenden Investmentfonds sind auch bei der jeweiligen Kapitalanlagegesellschaft sicher, da sie dort als Sondervermögen geführt werden.

Warum schwankt der Wert einer Fondspolice?

Der Wert fondsgebundener Lebens- und Rentenversicherungen schwankt in der Regel wie der Wert der oder die zu Grunde liegenden Investmentfonds. Wenn die private Altersvorsorge mit Wertpapieren langfristig ausgerichtet ist, können Schwankungen an den Kapitalmärkten ausgeglichen werden.

Warum sollen Fondspolicen bis zum Ende der Laufzeit bespart werden?

Auch wenn fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherungen im Wert mit den zu Grunde liegenden Wertpapieren steigen und fallen, ist ihre Langfristigkeit zu beachten: Die meisten Verträge laufen 20 bis 30 Jahre. In den letzten Jahren der Laufzeit können angesammelte Fonds von chancenorientierten Anlagen (z.B. Aktienfonds) in sicherere Renten- und Geldmarktfonds umgeschichtet werden.

Außerdem besteht jederzeit die Möglichkeit, je nach persönlichem Sicherheitsempfinden oder Risikobereitschaft von einer chancenorientierten in eine sicherheitsorientierte Anlagestrategie zu wechseln (z.B. Wechsel von einem Aktienfonds in einen Renten- oder Geldmarktfonds).

Warum sind Fondspolicen bei fallenden Kursen besonders lohnend?

Wichtig ist, fondsbasierte Policen auch bei starken Kursrückgängen weiter zu besparen. Denn eine langfristig attraktive Rendite entsteht nur dann, wenn Investmentanteile nicht nur bei hohen oder steigenden Kursen gekauft werden, sondern gerade auch bei fallenden oder niedrigen Kursen. So wird auch das Risiko des falschen Einstiegszeitpunktes ausgeglichen.

Durch den "Cost-Average-Effekt" werden bei niedrigen Kursen für das gleiche Geld relativ mehr Anteile erworben. Das zahlt sich bei der späteren Kurserholung aus und ist Voraussetzung für eine gute Rendite.

Was macht die Garantierente ZUKUNFT besonders sicher?

Der Kernvorteil liegt darin, dass das Produkt hohe Renditechancen an der Börse bietet - und zwar mit echter 100%-Geld-zurück-Garantie (Sparanteil einschließlich Kosten- und Risikoanteil).

Die Garantierente ZUKUNFT kombiniert Sicherheit und erstklassige Renditechancen in Form einer klassischen konservativen Anlage, eines Wertsicherungs-Fonds und einer Auswahl hochwertiger Aktienfonds mit doppelter Sicherheit durch die Höchststands- und Beitragserhaltgarantie.

Lesen Sie hier gleich mehr zur Garantierente ZUKUNFT >>

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutzrichtlinien .